Männer Gesangverein Eintracht von 1861
Vernawahlshausen e.V. 
      "Wo man singt da ist es lustig, wo man singt da ist's halt fein..."

2009 - 2010

 

 18. April 2010 SSB - Konzerttage mit Wertungssingen in Bodenfelde

 

Freitag, 16. April, 19.30 Uhr: MGV Adelebsen, MGV von 1865 Bodenfelde, MGV Oedelsheim, Colours Of Music Oedelsheim, MGV Derental, MGV Fürstenhagen, Gesangverein Barterode, Frauenchor Sohlingen, Chorgemeinschaft „Weserlust“ Wahmbeck, Gemischter Chor Nienover und Landfrauenchor Oedelsheim.

Samstag, 17. April, 19.30 Uhr: Frauenchor „Singkreis“ Uslar, Frauenchor von 1865 Bodenfelde, MGV Boffzen, MGV „Liedertafel“ Uslar, MGV Schoningen, MGV Gieselwerder und Gemischter Chor Arenborn.

Sonntag, 18. April, 14.30 Uhr: Sängerclub „Weserlust“ Bodenfelde, Gesangverein „Lyra“ Offensen, MGV Verliehausen, Gesangverein Schönhagen, Gesangverein Heisebeck, MGV Vernawahlshausen, MGV Volpriehausen und MGV „Eintracht“ Sohlingen.

Der Sängerbund lädt zu „diesem musikalischen Höhepunkt der Chöre des SSB“ alle Musikinteressierte und Freunde des Chorgesangs ein. Am Sonntag hält der ausrichtende Verein, der MGV von 1865 Bodenfelde, eine Kaffeetafel bereit und hofft auf viele Besucher.

Der Eintritt ist an allen Konzerttagen frei.

Liederabend am 20. März 2010

 

Liederabend 20.03.2010

Sollinger Sängerbund ehrt Chorsänger für 50 und 60 Jahre Mitgliedschaft                    Feb. 2010
Lieder aus 800 Kehlen
Schönhagen. Auf eine Bühne passen die Chorsänger des Sollinger Sängerbundes (SSB) zusammen
kaum. 798 Männer, Frauen und Kinder sind in den 30 Chören der 29 Vereine organisiert, berichtete der
SSB-Vorsitzende Kurt Dannenberg während der Jahreshauptversammlung des Dachvereins der Chöre
im Solling.

 

Sollinger Sängerbund: Ehrungen für 50 und 60 Jahre Mitgliedschaft mit (hinten von links)
Gustav Nolte, Manfred Herbold, Werner Schoppe, SSB-Chef Kurt Dannenberg , Walter
Schulze, Kurt Meyer, Reinhard Göhmann, Renate Michalke, Waldemar Siebrecht, Erich
Siemon und Friedhelm Henze sowie (vorn) Willi Gerke, Ernst Bürke, Anton Ehm, Willi
Henne, Alfred Keil und Karl Kaß. Foto: Röber

Neben 16 Männerchören gebe es vier Frauen-, neun gemischte und einen Kinderchor, sagte Dannenberg.
Den Ton geben  19 Chorleiter  und -leiterinnen an, die am Samstag, 20. März, beim Chorleitertreffen mit
Bundes-Chorleiter Waldemar Rumpf zusammenkommen.
Geschenke für treue Sänger
Viele Chormitglieder verbindet ihre Liebe zum Gesang bereits seit Jahrzehnten. Für 60 Jahre aktive Singen
zeichnete der SSB-Vorsitzende Dannenberg zehn Sänger sowie eine Sängerin aus und überreichte
Präsentkörbe an: Karl Kaß (MGV 1865 Bodenfelde), Renate Michalke (Frauenchor im MGV 1865 Bodenfelde),
Kurt Meyer und Alfred Keil (beide MGV 1857 Boffzen), Walter Schulze und Ernst Bürke (MGV Schoningen),
Willi Henne (MGV Vernawahlshausen), Erich Siemon (Weserlust Bodenfelde), Willi Gerke und Waldemar
Siebrecht (Liedertafel Uslar) sowie Anton Ehm (Brüderschaft Heisebeck).
Urkunden für 50 Jahre Mitgliedschaft erhielten: Reinhard Göhmann und Werner Schoppe (MGV 1857
Boffzen), Manfred Herbold und Gustav Nolte (MGV Vernawahlshausen) sowie Friedhelm Henze (MGV
Volpriehausen). Auf Kontinuität setzten die 100 Vertreter der SSB-Vereine, die zur Jahreshauptversammlung
nach Schönhagen gekommen waren, bei der Besetzung des Vorstandes.

  Im Amt bestätigt
Der Vorsitzende Kurt Dannenberg, dessen Posten turnusgemäß zur Wahl stand, wurde von der Versammlung
im Amt bestätigt. Außerdem wählten die SSB-Mitglieder Annegret Koberstädt als Rechnungsführerin wieder.
Zur Schriftführerin wurde Susanne Hilke gewählt. Die Chöre des SSB treffen sich beim Wertungssingen vom
16. bis 18. April in der Heinrich-Roth-Gesamtschule in Bodenfelde wieder. Zweiter Höhepunkt im
Jahresprogramm soll der Chortag am Samstag, 29. Mai, in Schönhagen werden.
Für die musikalische Unterhaltung sorgte während der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Zur Harburg
der Gemischte Chor Schönhagen mit mehreren Liedbeiträgen. (rö/shx)

 

 

Männergesangverein Eintracht Vernawahlshausen will im nächsten Jahr groß feiern

150 Sänger zum Jubiläum

Jahreshauptversammlung 02.01.2010
Vernawahlshausen. Der Männergesangverein Eintracht Vernawahlshausen von 1861 will im Sommer des nächsten Jahres sein 150-jähriges Bestehen feiern. Über die ersten Vorbereitungen wurde während der Jahreshauptversammlung im Gasthaus „Zum Dorfkrug“ gesprochen.


Freude am Gesang: Der Männergesangverein Eintracht Vernawahlshausen besteht im kommenden Jahr seit 15 Jahrzehnten und will das Jubiläum groß feiern. Unser Bild entstand beim Liederabend vor der Vereinsfahne. Archivfoto:Dumnitz

Dirigent des Gesangvereins ist seit Februar des vergangenen Jahres der Bodenfelder Willi Geiger. Er berichtete von einer „freudigen Aufnahme als Dirigent und von der guten Stimmung im Chor“. Für das bevorstehende Fest im nächsten Jahr könnte sich der musikalische Leiter sehr gut einen großen gemischten Chor vorstellen, sagte er.Ziel könne sein, dass passend zum 150-jährigen Jubiläum auch 150 Sängerinnen und Sänger gemeinsam auftreten könnten. Möglich wäre das mit Verstärkung durch Kindergarten, Kirchenchor und Sängerinnen und Sängern aus anderen Vereinen. Seit fast einem Jahr leitet die Wahmbeckerin Maria-Isabell Ilsemann die A-Jugend des Vernawahlshäuser Gesangvereins. Die Übungsabende werden gut besucht, hieß es.

Ehrung treuer Mitglieder

Nach der Wiedergründung des Gesangvereins trat Willi Henne der Eintracht im Jahr 1950 bei. Der leidenschaftliche Sänger wurde während der Jahrestagung für seine treue Mitgliedschaft seit 60 Jahren geehrt. Für 50 Jahre aktive Mitgliedschaft wurden Gustav Nolte und Manfred Herbold ausgezeichnet. Auf Beschluss des Vorstandes wurden außerdem Horst Hörnisch, Manfred Herbold, Heinz Tesmar und Hans-Georg Fricke zu Ehrenmitgliedern des Gesangvereins ernannt.

Seit 25 Jahren sind Karl Grumme, Horst Hörnisch, Volker Herbold, Frank Filmer und Reinhard Kulp dabei. Auch sie erhielten Auszeichnungen des Vereins für ihre Treue. Karl Grumme erhielt außerdem eine silberne Ehrennadel des Sollinger Sängerbundes fürs Singen.

Teller für die Wirtsleute

Einen Teller mit einer Widmung überreichte der Vorsitzende Bernd Fricke an das bisherige Wirtepaar Annelie und Wilfried Klinge aus dem Dorfkrug. 53 Jahre lang haben die Sänger gut mit den Wirtsleuten zusammengearbeitet, hieß es.

Der Vorsitzenden Bernd Fricke und sein Stellvertreter Albrecht Hartmann wurden ebenso wiedergewählt wie Schriftführer Jürgen Müller und Notenwart Werner Hettler. Der bisherige Vergnügungswart Matthias Friedrich wurde zum neuen Kassierer gewählt, sein Stellvertreter ist Günter Wellhausen.

    G. Wellhausen
Manfred Herbold Matthias Friederich  Günter Wellhausen

Vereinsball im Februar

Ihren Vereinsball für Mitglieder und Gäste will die Eintracht am 6. und 7. Februar feiern. Beginn ist am Samstag um 20 Uhr im Dorfkrug. Am Sonntag findet dann das Stümpelessen statt. Interessierte sollen sich in die Teilnehmerliste im Vereinslokal eintragen.

Weitere Fotos von der Jahreshauptversammlung sind auf der Seite "Fotos " zu finden.

Wilfried Klinge Gasthof "Zum Dorfkrug" Jürgen Nickel

Neuer Vereinswirt im Dorfkrug
Seit dem 1. Januar 2010 ist Jürgen Nickel unser neuer Vereinswirt im Gasthaus zum Dorfkrug.
Wir wünschen Ihm und seiner Familie alles Gute.
Herzlichen Dank für die lange gute Zusammenarbeit, dem scheidenden Wirtepaar  Wilfried  und Annelie Klinge.


An alle Sangesbrüder !
Es geht wieder weiter !!!

Am Mittwoch den 04. Februar 2009 um 20:00 Uhr findet unser nächster Übungsabend bei Klinge statt.

Uns ist es gelungen den Dipl. Musiklehrer Willi Geiger aus Bodenfelde als neuen Chorleiter für unseren Verein zu gewinnen. Willi hat nur mittwochs Zeit, sodass wir mittwochs unsere Übungsabende abhalten werden.
Wir erwarten ein zahlreiches und pünktliches Erscheinen, auch neue Sänger sind natürlich gern gesehen.
Der Chorleiterwechsel ist doch ein wunderbarer Einstig für neue Sangesbrüder!

Generalversammlung am 3. Jannuar 2009  s. a. Pressebericht

Zum zweiten Vorsitzenden der "Eintracht" wurde Albrecht Hartmann von den Mitgliedern bei der Generalversammlung gewählt.
Karl - Heinz Freybott singt seit 60 Jahre aktiv beim MGV Eintracht mit, die Versammlungsteilnehmer gratulierten Karl - Heinz für dieses seltene Jubilum herzlich. Die Ehrung durch den Sollinger Sängerbund für 60 Jahre Singen soll auf der Generalversammlung des SSB erfolgen.
Jürgen Burghard
erhielt die goldene SSB-Nadel für 40 Jahre aktives Singen beim MGV.
Für 25-jährige Mitgliedschaft im MGV wurden Heinz Schulze, Walter Stübener und Josef Stöhr mit Urkunden geehrt. Schulze erhielt außerdem für 25 Jahre Singen eine silberne Ehrennadel des Sollinger Sängerbundes.

Albrecht Hartmann Karl- Heinz Freybott     Jürgen Burghard

 

Sänger suchen Dirigenten

Die beiden Chöre des MGV Vernawahlshausen verabschieden Jürgen Linsel

Vernawahlshausen. Der Männergesangverein Eintracht Vernawahlshausen braucht einen neuen Chorleiter. Während der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Klinge in Vernawahlshausen wurde die Situation erneut besprochen. 20 Jahre lang hat Jürgen Linsel aus Vaake die Sänger dirigiert, jetzt schränkt er aus gesundheitlichen Gründen seine Dirigentenarbeit ein.

Linsel rechnet nach Auskunft des Vorsitzenden Bernd Fricke damit, dass der MGV und der A-Jugend-Chor schon bald einen neuen Chorleiter finden werden. Fricke würdigte die Arbeit und die Treue des scheidenden Chorleiters vor den Mitgliedern.

Jürgen Linsel

 

Der MGV ist der älteste Verein im Dorf und plant für das Jahr 2011 eine 150-Jahr-Feier. Dafür wurde ein Festausschuss gewählt. Gefeiert werden soll zum Kirmestermin im Schwülmedorf.

Für 25-jährige Mitgliedschaft im MGV wurden Heinz Schulze, Walter Stübener und Josef Stöhr mit Urkunden geehrt. Schulze erhielt außerdem für 25 Jahre Singen eine silberne Ehrennadel des Sollinger Sängerbundes, eine goldene SSB-Nadel bekam der Ehrenvorsitzende Jürgen Burghardt für 40 Jahre Singen.

Karl-Heinz Freybott singt seit 60 Jahren mit. Er soll später vom Sängerbund geehrt werden, hieß es.

Der bisherige stellvertretende Vorsitzende Klaus Schnadhorst kandidierte nach 15 Jahren Amtszeit nicht mehr. Er erhielt vom Vorsitzenden als Dankeschön einen Präsentkorb. Zum neuen Stellvertreter wurde Albrecht Hartmann gewählt. Neuer stellvertretender Notenwart ist Ewald Helling und zweiter Vergnügungswart Hans-Joachim Herbold.

Zum Vereinsball sind alle Mitglieder und Einwohner eingeladen. Termin ist am 14. und 15. Februar im Vereinslokal. Anmeldungen notiert der Vorstand. (jdx)

Ältere Zeitungsartikel finden Sie in unserem Pressearchiv     --->